Neuer Treffpunkt für Geflüchtete und Migranten in Rostock

Seit Mitte Dezember hat Rostock für alle Neuankömmlinge in der Stadt einen neuen Treffpunkt: Das Newcomer-Cafe in der Budapester Strasse 16 (KTV- Stadtteil). „Als  ich und auch die vielen anderen in Rostock ankamen vermissten wir einen Ort, wo wir uns ungezwungen treffen und auch Deutschen begegnen konnten. Mit dem „Newcomer Cafe“ haben wir nun einen solchen Ort selbst geschaffen, wo wir uns wohl fühlen können und jeder sich eingeladen wissen kann.“ so Ebrahim, der 2015 aus Syrien nach Rostock gekommen ist und aktiv am Aufbau dieses von Rostock Hilft getragenen Projektes mitgearbeitet hat. Er ist einer der Sprecher dieses Projektes.  Etwa die Hälfte der derzeit 20 köpfigen Organisationsgruppe sind Geflüchtete oder Migranten, besser „in Rostock Neuangekommene“, deshalb auch der Name dieses einzigartigen Ortes.  An 6 Tagen hat das einfach, aber nett eigerichtete Cafe  von 14-20 Uhr auf, am Wochenende bis 22.00 Uhr, nur dienstags ist diese Einrichtung der Organisationsgruppe zu Absprachen und Diskussionen vorbehalten. Neben ungezwungenen Treffen mit Freunden und Bekannten  bei günstig zu erwerbenden Getränken  kann man auch am reichhaltigen Rahmenprogramm teilnehmen: 2x in der Woche ist Spieleabend, am Donnerstag von 14 -18 Uhr Frauencafe, einmal im Monat ist Kinoabend und 2x in der Woche am Mittwoch und am Freitag findet von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr eine Beratung für Geflüchtete und Asylsuchende statt. Weiter gibt es unregelmäßig Infoabende, häufig verbunden mit gemeinsamen Kochen und Essen. Dieser Ort, der selbst eine eigene Kinderecke vorzuweisen hat, scheint schon gut angenommen zu sein, fast jeden Abend „ist die Bude voll“ wie Ebrahim stolz erklärte.  „Jeder soll sich eingeladen fühlen, einfach mal vorbei zu kommen und viele nutzen die Gelegenheit, aus ihrer eigenen Isolation herauszukommen.“  Natürlich kann man sich mit seinen Ideen und Möglichkeiten auch einbringen und diesen Ort mit Leben zu füllen. Auch wenn dieses Projekt eine Anschubfinanzierung bekommen hat, bedarf es weiterer Spenden für die fortlaufende Arbeit.

Spendenkonto: Rostock hilft GLS-Bank BIC: GENODEM1GLS IBAN: DE 52 4306 0967 2063 7519 00

E.-L. Iskenius